Forscherkurs

Echte Naturwissenschaftler der Uni Düsseldorf führen mit Ihrem Kind und dessen Freunden spannende Experimente zum Mitmachen durch.

Die Experimente werden nicht nur einfach vorgeführt! Jedes Kind darf nach kurzer Einweisung alleine experimentieren.
Alle Themen wurden so zusammengestellt, dass sie für Mädchen und Jungen gleichermaßen interessant sind.

 

 

Beispielthemen:

Gefährliches Brausepulver

Im Brausepulver steckt mehr als nur eine saure Süßigkeit. Hier werden die Kinder lustige und spannende Experimente mit Brausepulver und anderen „Chemikalien“ kennen lernen. Wir werden mit Brause ein ganz bekanntes Gas erzeugen. Um welches Gas handelt es sich bloß? Und kann man damit auch einen Ballon aufblasen oder Stopfen und Dosen in die Höhe fliegen lassen? Lasst euch überraschen!

 

 

Spannende Farbgemische und gefährliche Säuren

Welche Farben stecken in Filzstiften und wie kann man diese voneinander trennen? Außerdem werden wir Smarties entfärben und interessante chemische Arbeitsmethoden kennen lernen. Anschließend werden wir  Lebensmittel und alltägliche Haushaltsprodukte auf gefährliche Säuren untersuchen.

 

Vulkane

Wenn Vulkane ausbrechen raucht es gewaltig und Lava blubbert aus dem Krater. Doch warum bricht ein Vulkan aus? Und warum blubbert die Lava nach oben? Was ist Lava überhaupt? In kleinen Experimenten werden die Kinder diesen Fragen auf den Grund gehen. Anschließend stellt jedes Kind seinen eigenen kleinen Vulkan aus Gips her. Nachdem diese getrocknet und bemalt wurden dürfen die Vulkane mit nach Hause genommen werden. Somit steht einem Vulkanausbruch im Kinderzimmer nichts mehr im Wege.

Gefährliche Gase, Säuren und Bunsenbrenner

Wir werden mit Brause ein ganz bekanntes Gas erzeugen. Um welches Gas handelt es sich bloß? Und kann man damit auch einen Ballon aufblasen oder Stopfen und Dosen in die Höhe fliegen lassen? Lasst euch überraschen!

Außerdem werden wir Smarties entfärben und interessante chemische Arbeitsmethoden kennen lernen. Anschließend werden wir  Lebensmittel und alltägliche Haushaltsprodukte auf gefährliche Säuren untersuchen.

Auch Windeln werden wir untersuchen. Warum können sie bloß so viel Wasser aufsaugen? Am Ende werden wir verschiedene Stoffgemische durch komplizierte chemische Methoden trennen (nur mit ruhigen Gruppen möglich da auch Brenner zum Einsatz kommen).

Biochemie - Kohlenstoffdioxidkreislauf und Fotosyntheseprodukte

Dieses Thema richtet sich besonders an Kinder weiterführender Schulen die bereits Biologie oder sogar Chemie haben. 

In der Natur verschwinden Stoffe nicht einfach, sondern unterliegen Umwandlungen. Am Beispiel der Atmung/Verbrennung und Fotosynthese wird durch Schülerexperimente die Umwandlung von Kohlenstoffdioxid und Wasser in Sauerstoff und Zucker verfolgt. In Experimenten lernen die jungen Forscher/innen die Eigenschaften des Kohlenstoffdioxids kennen und werden so an den Kohlenstoffdioxidkreislauf herangeführt. Des Weiteren nehmen sie die Fotosyntheseprodukte unter die Lupe.


Brände und Brandbekämpfung

Kinder sind gleich Feuer und Flamme wenn sie etwas verbrennen dürfen. Doch was brennt eigentlich in einer Kerze? Der Docht oder das Wachs? Welche Stoffe entstehen bei einer Verbrennung? Wieso platzt ein mit Wasser gefüllter Luftballon nicht wenn man ihn über eine Flamme hält. Wie kann man Wasser in einer Pappschachtel kochen? Wohin verschwindet die Kerze wenn sie abbrennt? Wie kann man einen Feuerlöscher selber bauen?

Duft- und Aromastoffe

Wir werden euch in die Herstellung von Extrakten und Tinkturen einweihen. Anschließend beginnen wir mit der Isolierung eines ätherischen Öls. Hier wird es schon ganz schön kompliziert. Der Duft nach Zimt, Kümmel, Nelken oder anderen Gewürzen wird immer intensiver. Anschließend werden wir ätherische Öle genauer unter die Lupe nehmen. So werden wir herausfinden, welche Lösungsmittel sich für die Isolierung des ätherischen Öls am Besten eignen und ob ätherische Öle auch brennen können. (Nur mit ruhigen Gruppen möglich da auch Brenner zum Einsatz kommen)

Bio-Plastik und spezielle Kunststoffprodukte

Unter den Industrieprodukten aus pflanzlicher Herkunft ist besonders die Stärke zu erwähnen, die zur Herstellung von Folien, Kleber und Bioplastik verwendet wird. So steht die Erforschung der Eigenschaften der Stärke und die Herstellung von Kleber, Folien und Verpackungsmaterial im Vordergrund. Außerdem stellen wir z.B. Kunstschnee und Styroporkugeln her. Des Weiteren vergleichen wir durch Experimente die biologische Abbaubarkeit von Biokunststoffen mit herkömmlichen Kunststoffen. Auch ganz spezielle Kunststoffprodukte werden wir unter die Lupe nehmen.

Es ist in drei Stunden zeitlich nicht möglich alle unten gezeigten Themen durchzuführen.

Bio-Kunststoff 1

Bio-Kleber

Bio-Kunststoff 2

Superabsorber - Saugfähigkeit von Windeln

 

Kosten:

3 Stunden: 210 Euro bis 8 Kinder, jedes weitere Kind 8 Euro zusätzlich.
Getränke und Muffins sind im Preis enthalten.

Das Material ist im Preis enthalten.

Gegen 20 Euro Aufpreis kann ein Pizza blech angeboten werden.

 

 

 

Sie suchen regelmäßige Experimentierkurse für ihr Kind?

Die Jungen Forscher Düsseldorf bieten regelmäßige Experimentierkurse sowie Workshops für Kinder und Erwachsene an.

www.junge-forscher-duesseldorf.de